Startseite
    Wichtig!
    Ces't moi
    Warum?
    Bulimia
    Anorexia
    Diary
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Myana
   Cleo
   Lost in Heaven
   Princexx
   Polly
   Everdream
   Dollparts
   DaDadin

Webnews

Webnews



http://myblog.de/missingsoul

Gratis bloggen bei
myblog.de





 


 

Seit ich denken kann hat mir mein vater bewiesen das ich nicht gut genug bin ,das es nicht gut ist wenn man eine 2 schreibt , nein man muss eine 1 haben und auch dann wär man nicht gut genug für ihn . Er hat mir gesagt das ich für immer ein niemand sein werde ,ein niemand bin und ein niemand war .Irgentwann mit 11 hat er mir gesagt als ich weinend fragte warum?warum tut er mir das alles an ..."Ich wollte dich nicht! schau dich doch mal an , sie in den spiegel dann siehst du den grund! du exestierst! du bist hässlich , du bist FETT du bist dumm , sowas ist nicht meine tochter , ich wollte das deine mutter abtreibt aber sie wollte dich und deswegen bist du das jämmerliche stück scheiße was du heute bist!!!! Ab dem punkt hab ich mir immer mehr selbstvorwüfe gemacht , ich wollte doch einfach nur geliebt werden , wie ein vater seine tochter liebt , ich wollte das er auf mich stolz ist . Aber ich hab es nie geschaft, mit 12 hab ich dann angefangen für jeden schmerz den er mir seelisch zufüge mich zu schneiden , weil ich für mich wusste das ich schuld bin ! genauso wie er es sagt ! Ich bin nicht dazu in der lage was richtig zu machen , ich hab es in meinen augen nicht verdient nur ein bisschen luft zu atmen oder einfach nur zu leben . Dann mit 13 hab ich angefangen diäten zu machen und weiß gott ich war damals nicht wirklich dick vllt ein paar pfund zu viel aber er haste mich auch dafür , ich ertrug mein spiegelbild nicht mehr und weinte und hasste mich so sehr wie keinen anderen.Bei den normalen diäten versagte ich , scheiße schon wieder hatte er recht aber dann plötzlich machte es bei mir klick als ich im wohnzimmer saß und mal wieder meinen frust in mich hineingefressen hab "warum sollte man nicht auch das was man oben hinein bekommt nicht auch wieder hinaus holen können?" also ging ich aufs klo und kotze mir zum erstenmal die seele aus dem leib! Es war im september d.h im diesen jahr september sind es bald 3 jahre esstörung ... problem war nur das ich anfangs abnahm aber irgentwann kamen die fressattacken immer schlimmer und schlimmer , und scheiße es kommt nie alles bei raus also bekam ich genau das was ich nicht wollte nachdem ich mich bis zu 20 mal am tag übergab nahm ich zu von ehemals 55 kg auf 66 kg! mein vater machte mich so richtig fertig , das war letztes jahr februar als ich dieses gewicht erreicht hatte beschloß ich von nun an nicht mehr zu essen , fastentage einzulegen , sport zu machen und kalorien zu zählen ich erlaubte mir nicht mehr als 600 kalorien und das ist so gut wie nichts ..teilweise ass ich auch nur 200 oder 300 oder weniger oder nichts. Ich war im rausch der anorexie jedoch noch nicht im untergewicht also nannte man mich weiterhin bulimisch bzw hätte man das wär ich bei einem arzt gewesen .
Meine Mutter wollte mir nie glauben das nur mein vater an all dem was ich mit mir tuhe schuld ist .. sie hat recht gibt da noch so eine andere gründe wie eine versuchte vergewaltigung mit 13 , dann mein erstemal auch nicht gewollt aber er hat drauf geschissn , ich fühlte mich benutzt . Alles sollte weg ,einfach nur weg ...! Dann kam da noch der tod meiner oma hinzu der 6 monate dauerte wegen einem ärztlichen kunstfehlers und ich musste ansehen wie sie starb .ich musste ansehen wie sie fortging ohne mich , HaTmir jemand beigestanden oder gedacht mich zu trösten? NEIN ich war wie immer alleine ... Desweiteren kommt hinzu das meine mutter starke psychische probleme hat da sie angst und panikattacken hat ...die ich überings mittlerweile auch in sehr starker form entwickelt habe. d.h also seit ich denken kann für mich das ich auf sie aufpassen muss und sie beschützen , ich schmiss mich bei jeden streit mit meinem vater und ihr zwischen sie und bekam dann die wut meines vaters ab , meine mutter hat mich nie beschützt aber das amchte mir anscheinend nichts aus , ich war den schmerz gewohnt ...
sie war die einzige person wovon ich wusste das sie mich liebt und wertschätzt aber ihr konnt ich auch sehr oft nicht alles recht machen , erst war das nicht richt und dann schnauzt sie mich an warum ich das nicht tat wovon sie vorher behauptete es sei falsch , ich war immer zerrissen im inneren. ICh errinere mich nicht mehr an eine einzige situation mehr in meinem leben wo ich wirklich glücklich war... Für mich gibt es bis jetzt keinen grund einen anderen weg zu gehen , hoffe jedoch das ich bald einen grund finde um einen neuen weg zu gehen der nicht gegen mich ist...

Denn mittlerweile bin ich raus aus der bulimie ... seit Februar 2006 habe ich anroexie sprich magersucht allerdings mittlerweile wieder mit bulimischen zügen...

1.4.07 23:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung